Gesundheit
Schreibe einen Kommentar

Hammam @home (Langzeitbad)

Willst Du Dir etwas Gutes tun? Dann versuche dieses Experiment.

Entspannend und zugleich gesund! Ich zeige Dir wie es geht.

Während meiner 12-wöchigen Entgiftungskur gönnte ich mir ein Langzeitbad von 12 Stunden. In der Literatur las ich immer wieder darüber, meist einfach als Tipp, nie mit genaueren Angaben.  Als Empfehlung für eine sehr gute Entgiftung und Entsäuerung. Mein Zeitplan liess mir aber nur 8 Stunden zu.

Du brauchst:
ein grosses Zeitfenster
eine Badewanne
500 g Natron (Speisesoda)
Ca 500g-1 kg Soda auf Reserve
1 kg Meer- oder Himalayasalz
Optional: Thermometer

Ich machte mir Bad wie unter meinem Postbeitrag Entspannungsbad beschrieben. (Wasser, 1, kg Salz, 500g Natron).  Um mich herumplatzierte alles, was ich brauchte für die nächsten paar Stunden.  (Musik, Lesestoff, Snacks, Tee, usw.) Dann stieg ich ins Bad und das Experiment konnte losgehen.

Wie habe ich mich gefühlt:
Es war wunderbar. Ich hätte nicht gedacht, dass ich die Zeit so geniessen werde und es mir dabei nicht langweilig würde.

Ich hatte mich eingedeckt mit Büchern, Möglichkeiten Yuotube Filme zu sehen und Meditationen zu machen. Ich brauchte davon eigentlich wenig. Ich genoss es einfach im Bad zu sitzen . Die Zeit verging wie im Fluge. Ich las immer wieder ein bisschen, machte dazwischen eine Meditation oder döste. Alles in allem kann ich sagen, dass ich es sofort wieder machen würde. Ich fühlte mich danach wunderbar. Die einzige Kehrseite war, dass ich mich am nächsten Tag sehr fragil und verletzlich fühlte und gewisse Themen aus meiner persönlichen Vergangenheit auftauchte, von den ich glaubte, erledigt zu haben.

Was Du beachten musst:
Die Wassertemperatur lässt nach. Du kannst es mit dem Thermometer überprüfen. Ideal ist so zwischen 36 und 38 Grad Celsius. Ich habe es selber gespürt und jeweils warmes Wasser nachlaufen lassen, bis ich mich wieder wohlgefühlt habe.

Dazwischen rubbelte ich meinen Körper immer wieder mit einem Waschlappen ab, was völlig genügte. MAn kann auch einem Massagehandschuh oder -bürste gebrauchen.

Wenn ich frisches Wasser nachlaufen liess, gab ich auch immer wieder frisches Soda nach.

Ist nicht genügend Natron vorhanden, dann kann man auch als Basis ein neutrales Badesalz nehmen.

Wenn Du das Bad tagsüber einplanst, organisiere Dir etwas zum Essen und stell Dir Wasser, Tee und Snacks bereit. Ich hatte das Glück, das mir mein Mann am Mittag einen frischen Salat brachte.

Die Haut fühlt sich danach wunderbar an.

Während der Zeit im Bad kann man auch zu seiner Schönheit schauen und Gesichtspflege machen. Und zum Schluss pflegte ich auch noch meine Haare. Es empfiehlt scih das aber erst gegen Ende des Bades, besonders wenn man industriell hergestellte Gesichts- und Haarpflegeprodukte gebraucht. Die chemischen Zutaten würden die gute Qualität des Basenbades reduzieren.

Wenn Du nicht gewohnt bist Bäder zu nehmen, dann beginne erst mal mit einem 1-stündigen Bad und steigere dann langsam. Ich nehme regelmässig Bäder und so wagte ich gleich diese lange Dauer.

Spür Dich immer wieder. Bei Unwohlsein, empfiehlt es sich,  aus dem Bad zu steigen.

Hast Du medizinische Probleme, dann frage erst Deinen Arzt.

Wie war’s? Wenn Du das Langzeitbad ausprobiert hast,  würde mich Dein Kommentar freuen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.