Körperpflege
Kommentare 2

Entspannungbad

Dieses wunderbare Bad gönne ich mir an Tagen, an denen ich mich müde fühle. Es reinigt, entspannt und stimmt auf die kommenden Feiertage ein.

Am besten gönnst Du Dir das Bad vor dem Schlafengehen, bei Kerzenlicht und meditativer Musik. Dann kommt ein erholsamer und entspannter Schlaf im Anschluss daran wie von selbst.

Du brauchst dafür:
1,5 kg Salz (Himalayasalz oder Steinsalz. Einfach eines ohne Fluorzusatz)
250 g Natron (Kaisernatron)
Einige Tropfen ätherisches Öl (am Abend empfehlenswert: Lavendel-oder Rosenöl)

Das Salz und das Natron schüttest Du in die Badewanne und tropfst das ausgewählte ätherische Öl darüber. Der Duft entfaltet sich so gut. Dann lässt Du das Badewasser einlaufen und verrührst von Zeit zu Zeit das Salz und Natron mit der Hand. So kann sich die Mischung gut im Wasser auflösen.

Einem erholsamen Bad steht nichts mehr im Weg. Viel Spass!

Gut zu  wissen:
Die Badewassertemperatur wähle nach Deinem Gutdünken. Es wird 37° Celsius empfohlen.

Ich bleibe gerne ca. 30 Minuten im Wasser und dusche mich danach nicht ab.

Dank dem hohen Salzgehalt  profitiert die Haut. Hinzu kommt, dass das Bad entzündungshemmend wirkt und das Immunsystem stärkt. Auch wird über eine entschlackende Wirkung berichtet, da der Körper Giftstoffe ins Badewasser abgibt. Weiter unterstützt es die Entsäuerung  und führt  so zu einem ausgeglichenen und gesunden ph-Wert der Haut.

Natron ist die Abkürzung für Natriumhydrogencarbonat (NaHCO3) und wird auch Speisesoda, Backsoda oder Speiesnatron genannt. Durch den hohen ph-Wert ist es basisch und neutralisiert die Übersäuerung im Körper. Es darf nicht mit Natroncarbonat (Soda, Waschsoda) verwechselt werden.

Dieses Bad wird Menschen mit Herz und Kreislaufbeschwerden abgeraten.

Hast Du medizinische Probleme, frage vor dem Ausprobieren dieses Bades deinen Arzt.

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.