Essen
Schreibe einen Kommentar

Leckere Weihnachtsschokolade (vegan)

In der Weihnachtszeit gibt es immer soviel Leckereien. Warum nicht einmal eine vegane Schokolade? Hier ein Rezept, das lecker ist. Interessiert? 

Diese Schokolade ist für mich eine Alternative zur gekauften.

Du brauchst:
250 g Kokosöl oder Kakaobutter
100g reines Kakaopulver
Ahornsirup oder Agavensirup
Nüsse (Cashew-, Walnüsse, Pinien- und/oder Mandelkerne)

Gib das Kokosöl und das Kakaopulver in eine Glasschüssel. Diese stellst Du in einen Kochtopf mit wenig Wasser gefüllt. Das Ganze kommt auf den Kochherd und du lasse dort das Wasser erwärmen, ohne es zum Kochen zubringen. Sobald das Kokosöl geschmolzen ist, gib Ahorn- oder Agavensirup dazu und rühre gut um. Die Menge des Sirups richtet sich nach Deinem Geschmack. In dem warmen Wasserbad lässt Du die Schokolade 20-30 Minuten. Rühre es bitte immer wieder um. Währenddessen gibst Du die Nüsse in eine flache Glasschüssel (z.B. Gratinform). Nach ungefähr einer halben Stunde giesst Du die Schokoladenflüssigkeit in die vorbereitete Glasschüssel und lässt die Masse einige Stunden im Kühlschrank hart werden. Nach dieser Zeit schneide mit einem Messer daraus Stücke und bewahre die Schokolade in einer geschlossen Glasschüssel oder Tupperware im Kühlschrank auf.

Achte: Brauche kein Frühstückschokoladenpulver, da darin Zucker enthalten ist.

Die Schokolade immer im Kühlschrank aufbewahren, da Kokosöl bei Zimmertemperatur schmilzt.

Tipp: Im Winter kannst Du die Schokolade auch auf den Balkon aufbewahren, anstatt im Kühlschrank.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.