Essen
Kommentare 5

Vegane Zucchinischnitten

Dieser vegane Kuchen, serviert mit einem leckeren, bunten Salat,  kann auch Gästen aufgetischt werden.

Das Rezept ist in unsere Familie beliebt und kommt regelmässig zum Einsatz. Wie ich ihn mache, ist er glutenfrei.

Du brauchst:
Ca. 700g rohe Zucchini
1/4l Wasser
3 Knoblauchzehen
1 Tasse Lupinienmehl
1 Esslöffel Kastanien- oder Traubenkernmehl
3 Esslöffel Sesam (ich bevorzuge schwarzen Sesam)
1 Teelöffel Koriandersamen
1 Teelöffel Kurkuma
3 Esslöffel Flohsamenschalen
Salz
Stabmixer oder Vitamix
Kaffeemühle

Die gut gewaschenen Zucchini gibst Du zusammen mit dem Wasser und den Knoblauchzehen in den Vitamix und pürierst das Ganze. Alternativ kann es auch mit einem Stabmixer püriert werden. Den Sesam und die Korianersamen mahlst Du in einer Kaffeemühle und vermischt es
mit dem Mehl, Kurkuma und Salz. Die pürierte Zucchini leest Du dann in diese Masse und verrührst es gut. Erst zum Schluss gebe die Flohsamen dazu. Lege auf ein Backblech Papier und
gebe die Zucchinimasse darauf. Bei 100°/150° bäckst Du diesen leckeren Kuchen 35-50 Minuten.

Tipp:
Alternativ kann auch Weizen- oder Dinkelmehl genommen werden. Ich liebe von Zeit zu Zeit diesen glutenfreien Kuchen.  Er für mich eine Spezialität, die ich im Restaurant nicht serviert bekomme. (Soviel ich bis jetzt weiss)

Für den Kuchen kann auch ein Kürbis oder ein anderes saisonales Gemüse gebraucht werden. Probier aus und finde Deinen Favorit.

Die Flohsamen bitte erst am Schluss dazu geben. Sie haben die Tendenz in Flüssigkeit aufzuquellen. Mir passierte einmal, dass ich sie zur Zucchinimasse gab und dann die Mischung fast nicht mehr aus dem Vitamix rausbrachte.

5 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.